Sekundäre Pflanzenstoffe sind bioaktive Substanzen. Es handelt sich um Stoffe, die für die Pflanze keine nährenden und lebenserhaltenden Funktionen aufweisen (primäre Pflanzenstoffe), sondern eine anderweitige Bedeutung für die Gesundheit haben. Sie werden auch als „anutritive Inhaltsstoffe“ bezeichnet und unterscheiden sich damit von den essentiellen, das heißt lebensnotwendigen Nährstoffen (Makro- und Mikronährstoffen) wie Kohlenhydrate, Proteine, Fett, Mineralstoffe und Vitamine.

Pinienrindenextrakt verbessert Asthmasymptome

2021-07-06T13:21:01+02:00Asthma, Gesundheit, Pflanzenstoffe|

Pinienrindenextrakt kann Asthma-Symptome abmildern und den Griff zum Inhalator oft überflüssig machen Italienische Forscher haben gute Nachrichten für Asthma-Patienten. In einer Studie konnten sie belegen, dass die tägliche Einnahme des Extraktes aus der auch Mittelmeerkiefer genannten Pinie Asthma-Symptomen signifikant entgegenwirkt. In der Untersuchung mit 76

Pinienrindenextrakt und L-Arginin: sehr gut getestetes Potenzmittel

2021-07-06T13:21:14+02:00Aminosäuren, Herz-Kreislauf, Pflanzenstoffe, Potenz|

Arginin ist wichtig für die Steuerung des Gefäßtonus, also der Regulation der Gefäßweite und damit des Blutdruckes und des Durchflusses von Blut durch die Gefäße. Als natürliches Potenzmittel ist Arginin bekannt. Allerdings wird die Wirksamkeit von Arginin allein teils bezweifelt. In mehreren Studien ist nachgewiesen

Pinienrindenextrakt empfehlenswert bei Diabetes

2021-07-06T13:21:21+02:00Diabetes, Gesundheit, Pflanzenstoffe|

Nahrungsergänzungsmittel aus dem Extrakt der französischen See-Pinienrinde (Kiefernrindenextrakt oder Pinienrindenextrakt) können den Blutdruck verringern und die Erforderlichkeit der Einnahme von Blutdruckmedikamenten reduzieren. In der betreffenden Studie der Universität von Arizona wurde bei 58 Prozent der Teilnehmer ein stagnierender Blutdruck festgestellt. Bei einer Hälfte der Teilnehmer

Ginkgo Biloba: Metastudie beweist Wirksamkeit gegen Demenz

2021-07-06T13:21:35+02:00Allgemein, Demenz, Pflanzenstoffe|

Ginkgo Biloba Blätter. Die Extrakte steigern geistige Leistungsfähigkeit und helfen bei Vergesslichkeit Ginkgo Biloba, die traditionelle chinesische Heilpflanze, wird auch in der konventionellen modernen Medizin seit den 80er Jahren erfolgreich eingesetzt. Moderne Arzneimittel (Tebonin ®, Gingium®, Ginkobil ®) beinhalten 40 mg bis 240

Ginkgo Wirkungen und Nebenwirkungen

2021-07-06T13:21:42+02:00Allgemein, Pflanzenstoffe|

Ginkgo Biloba Wirkungen und Nebenwirkungen Ginkgo Biloba ist eine beliebte Arznei (Tebonin ®, Ginkobil ®, Gingium ® und andere Arzneimittel) zur Behandlung von Demenz, zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und der Verbesserung von Gedächtnisleistungen. Ginkgo Biloba ist dabei schon aus der chinesischen Heilmedizin bekannt. Ginkgo

Nach oben