Coenzym Q10 ist nicht nur ein wichtiges fettlösliches Antioxidans, sondern vor allem essenzieller Bestandteil bei der sauerstoffabhängigen Energieproduktion in den Mitochondrien (“Kraftwerken” der Zelle). Eine gute Versorgung mit Coenzym Q10 hat viele positive Wirkungen auf die Gesundheit, bei Diäten, Sport und Belastungen:

  • Coenzym Q10 ist in der Lage, den Gewichtsverlust während einer energiereduzierten Diät zu fördern.
  • Coenzym Q10 kann die Wirkung von Insulin erhöhen und hilft so, den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern zu kontrollieren. Häufig haben Diabetiker einen zu niedrigen Coenzym-Q-10 Spiegel.
  • Coenzym Q10 fördert die Spermienbeweglichkeit und Spermienanzahl bei Männern.
  • Zur Migräneprophylaxe wird Coenzym Q10 über einen längeren Zeitraum und sehr hochdosiert (200mg) verschrieben.
  • Im Alter sinkt der Coenzym Q10 Gehalt im Blut und in den Organen, vor allem im Herzen. Dieser Mangel kann die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Daher wird eine Supplementation von mindestens 30mg Coenzym Q10 empfohlen.
  • Bei Bluthochdruck wird die Gabe von 60mg Coenzym Q10 gemeinsam mit Magnesium und Vitamin C empfohlen.
  • Bei einigen Herz-Kreislauferkrankungen stellt man immer wieder einen zu geringen Coenzym Q10 Status. In Japan wird Coenzym Q10 deshalb bei Herzerkrankungen standardmäßig von Ärzten verschrieben.
  • Es gibt Studien, die Therapieerfolge der Gabe von Coenzym Q10 und gemeinsam mit hochdosiertem Vitamin C, Selen und Vitamin E bei Brustkrebs nachweisen.

Coenzym Q10 ist zwar in vielen Nahrungsmitteln enthalten – aber immer nur in sehr sehr kleiner Menge. Sardinen z.B. enthalten zwar besonders viel Coenzym Q10. Aber um 50mg Coenzym Q10 täglich zu sich zu nehmen, müsste man knapp ein Kilogramm Sardinen täglich essen.

Coenzym Q10 ist besonders wirksam gemeinsam mit der Aminosäure L-Carnitin.

Neben dem synthetisch hergestellten Q10, dass – wie Untersuchungen nachweisen – oft Verunreinigungen enthält,  gibt es in höherwertigen Produkten natürlich biofermentativ hergestelltes Coenzym Q10. Synthetisch hergestelltes Q10 ist oft preiswerter,  Q10 in biofermentativ hergestellter Qualität erhöht die Verträglichkeit und Bioverfügbarkeit.