Übersicht über seriöse Hilfe bei erektiler Dysfunktion (Potenzstörungen)

Potenzmittel rezeptfrei ApothekeErektile Dysfunktion ist kein Einzelschicksal, und es betrifft auch nicht “nur die Anderen”. Je nach Alter leiden etwa 20% bis über 50% der Männer ab vierzig Jahren unter mehr oder minder stark ausgeprägten Erektionsstörungen.

Ebenso wie die Männer leiden indirekt die Frauen an dem Zustand, dass der Geschlechtsverkehr nicht mehr in befriedigendem Maße erfolgen kann.

Bekämpfung der Hauptursache für Erektionsstörungen

Hauptursache für eine beginnende Impotenz sind Schädigungen unseres größten Organs, des Gefäßsystems. Der  Münchener Urologe Prof. Dr. Bauer erklärt in einem Interview:

Bei Erektionsstörungen liegen in mindestens 80% der Fälle körperliche Ursachen zugrunde. Eine beginnende erektile Dysfunktion ist in der Regel das erste Zeichen einer Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems. Besonders Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Arterienverkalkung und erhöhte Blutfettwerte greifen die Gefäße an. Auch Medikamente wie Beta-Blocker gegen Bluthochdruck oder Psychopharmaka können die Erektionsfähigkeit mindern. Sehr schädlich ist Rauchen.

Hauptursache ist also eine eingeschränkte Funktionstüchtigkeit der kleinen Blutgefäße. Deren Gefäßwand, das “Endothel” wird im Alter und durch Arterienverkalkung, Bluthochdruck, erhöhten Blutzuckerspiegel, Übergewicht, Rauchen oder Medikamente geschädigt. Meist treten die Ursachen kombiniert auf und bedingen sich gegenseitig.

Eine effektive Verbesserung von Kreislauf und Gefäßen sollte daher immer an zwei Fronten durchgeführt werden:

  1. Beseitigung der Ursachen für (weitere) Gefäßschädigungen:
    • Ernährungsumstellung hin zu fettarmer und vitaminreicher Ernährung,
    • Sofern Übergewicht besteht, insbesondere bei einem BMI über 30: langsames, kontrolliertes abnehmen,
    • Bei Diabetes: genaues Management des Blutzuckerspiegels.
    • Ausreichend Bewegung und Sport.
  2. Unterstützung der natürlichen Gefäßfunktionen

Wie natürliche Mittel wirken

An Stoffen, die aus der traditionellen Medizin antiker Völker kommen, mangelt es nicht. “Geleé Royal“, Potenzholz, wilder Hafer oder Kürbiskerne sind nur einige der etwa 40 verschiedenen Substanzen, die immer wieder angeboten werden. In eine deutsche Apotheke schaffen es nur die wenigsten Stoffe.

Spezialist und Autor Dr. Werner Esser in seinem Buch “Potenz aus Natur und Apotheke” sinngemäß zu den meisten der Mittel: die Anwendung ist äußerst schwierig, die Wirkung nicht nachgewiesen.

Zu den wenigen Stoffen, die sowohl sicher in der Anwendung als auch studienerprobt sind, gehören:

  1. Die Aminosäure L-Arginin. Sie ist notwendig, um die Gefäße zu weiten.
  2. Pinienrindenextrakt: Der Extrakt enthält verschiedene Stoffe, die die gefäßentspannende Wirkung von L-Arginin deutlich verbessern können. Die Kombination von Pinienrindenextrakt und L-Arginin scheint besonders effektiv zu sein, so eine hochwertig durchgeführte Studie (hier mehr).
  3. Zink: Das Spurenelement ist wichtig für den Aufbau des Testosterons. Bei Zinkmangel kann es zu einem niedrigen Testosteronspiegel kommen. Zink alleine ist aber noch kein Potenzmittel.

Urologen haben mit diesen nach orthomolekular-medizinischen Ansätzen hergestellten Produkten sehr gute Erfahrungen gemacht und veröffentlichen in zunehmendem Maß ihre Behandlungserfolge. Beispielsweise schreibt der europaweit anerkannte Urologe Prof. Dr. Hartmut Porst auf seiner Internetseite:

“Bereits in früheren Studien konnte nachgewiesen werden, dass durch tägliche Gabe hoher Dosen von L-Arginin die Erektion verbessert werden kann. Die Erfahrungen mit den eigenen Patienten haben dabei gezeigt, dass es bei Patienten mit leichteren Erektionsstörungen durchaus Sinn machen kann, diese Medikation für 1-3 Monate einmal auszuprobieren.”

Diese Mittel erhalten Sie rezeptfrei

Wir stellen hier – in alphabetischer Reihenfolge – diese Produkte vor, die Sie rezeptfrei in deutschen Apotheken und Onlineshops erhalten.

amitamin M forte

  • In Apotheken und im Online-Shop erhältlich
  • Mit 3.000 mg L-Arginin, Pinienrindenextrakt, Vitaminen und Zink.
  • Direkt im Shop ab 39,95 Euro pro 180 Kapseln / 1 Monatspackung mit 180 Kapseln
  • Achtung: In Kombination mit PDE5-Hemmern wird die Wirkung durch amitamin M forte erheblich verstärkt!

aminoexpert Vigarin

  • Im deutschen Online-Shop erhältlich
  • Mit 3.000 mg L-Arginin, L-Carnitin, Pinienrindenextrakt, Vitaminen und Zink.
  • Direkt im Shop ab 39,50 Euro pro 150 Kapseln / 1 Monatspackung mit 150 Kapseln
  • versandkostenfrei
  • Achtung: In Kombination mit PDE5-Hemmern wird die Wirkung durch Vigarin erheblich verstärkt!

Eroxdoc Premium – Roberto Blanco wirbt für Eroxdoc – aber was ist drin?

  • Enthält Maca-Pulver, nur 359 mg  L-Arginin und Vitamine
  • Ist ein Nahrungsergänzungsmittel – die per Definition des Gesetzgebers keine Wirkung bei Krankheiten haben (eine Potenzstörung ist eine Krankheit)
  • 62,30 Euro pro Monatspackung

Euviril Complex

  • In Apotheken und im Online-Shop erhältlich
  • Wirkstoff 3.000 mg Arginin, so dass von einer ordentlichen Wirksamkeit auszugehen ist
  • Zusätzliche Vitamine und Vitalstoffe
  • 120 Kapseln für 1 Monat kosten 69,95 Euro
  • Achtung: In Kombination mit PDE5-Hemmern wird die Wirkung durch Euviril erheblich verstärkt.

Orthoexpert ProMan

  • In Apotheken erhältlich, kein eigener Shop
  • L-Arginin 3.000 mg und Vitamine, so dass von einer ordentlichen Wirksamkeit auszugehen ist
  • Die Ration für 28 Tage kostet 69,95 UVP
  • Achtung: In Kombination mit PDE5-Hemmern wird die Wirkung durch Orthoexpert ProMan erheblich verstärkt!

Prelox

  • Nur im Online-Shop, holländische Firma, nicht in deutschen Apotheken erhältlich
  • Wurde eine Zeit lang intensiv im TV beworben
  • Enthält L-Arginin und Pycnogencol®. Pycnogenol® ist ein Pinienrindenextrakt der französischen Seekiefer, der die Wirkung von L-Arginin deutlich verstärken kann.
  • UVP für 120 Tabletten: 79,99€. Da die Zusammensetzung auf der Internetseite nicht benannt wird, kann man weiter nichts dazu sagen.

Penisex Kapseln

  • erhältlich bei Orion im Versandhandel
  • enthält L-Arginin in unbekannter Dosierung, vermutlich deutlich unter 500 mg pro Kapsel. Keine detaillierten Produktinformationen
  • 32 Kapseln für 19,95 Euro
  • Unsere Meinung: nicht in der Apotheke erhältlich. Vermutlich viel zu geringe Menge an der Aminosäure L-Arginin enthalten, für eine gute Wirkung wird man 8 Packungen pro Monat benötigen – das wären rund 160 Euro. Ein “teurer Spass”. Aber von einem Mittel, bei dem man den Inhalt nicht in Erfahrung bringen kann, dem raten wir grundsätzlich ab.

Spanische Liebestropfen 20ml (Orion)

  • erhältlich nur bei Spezialversender Orion
  • Nahrungsergänzung mit Vitaminen und ätherischen Ölen in auf der Webseite nicht definierter Zusammensetzung
  • Alkohol und ätherische Öle sollen die Liebe entflammen
  • 20ml kosten 12,95 Euro – aber
  • Solange zur Wirkung nichts gesagt wird und die Zusammensetzung nicht auf nachgewiesene Wirkstoffe hindeutet, sind auch 12,95 Euro vermutlich zu viel. Ist unsere Meinung.

Yxes

  • Erhältlich nur noch in österreichischen Versandapotheken.
  • Brausetabletten oder Kapseln
  • enthält L-Arginin, Koffein, Zink und Taurin
  • Unsere Meinung: L-Arginin ist eine gefäßgesunde Aminosäure, die von Ärzten zur Daueraufnahme empfohlen wird. Dauerhaft aber die Aufputschmittel Koffein und Taurin zu sich zu nehmen, halten wir für nicht so gut. Es könnte sein, dass der gesunde Schlaf dadurch beeinträchtigt wird.

Die Informationen wurden sorgfältig auf Anbieterseiten recherchiert. Die Autoren bekunden ihre eigene Meinung und wollen nicht medizinische Beratung geben. Bei Erektionsstörungen sollten Sie ihren Arzt oder Apotheker konsultieren. Wir haften nicht für externe Links und distanzieren uns von den Inhalten auf fremden Seiten.