Omega-3 Fettsäuren reduzieren das Risiko der Augenerkrankungen AMD

Omega-3 Fettsäuren, die vor allem bekannt sind für ihre gesunde Gefäßwirkung, können signifikant das Risiko mindern, an einer altersbedingten makularen Degeneration zu erleiden. Dies hat eine neue Studie aus den USA an über 38.000 Personen herausgefunden, die im “Archives of Ophthamology” veröffentlicht wurde.

Die Studie berichtet, dass bei regelmäßiger Einnahme von Omega-3 Fettsäuren (DHA und EPA) ein rund 45  Prozent geringeres Risiko einer Erkrankung der Sehnerven festgestellt worden ist. “Die Informationen aus einer großen Feldstudie von Patienten ohne vorherige makulare degeneration zeigen, dass man über Omega-3 Fettsäuren sein Risiko einer Augenerkrankung signifikant verringern kann”, sagte Dr. Willian G Christian von der Harvard Medical School, USA. Er sagte weiterhin, dass die Ergebnisse der Studie so eindeutig sind, dass eine Therapie und Prävention durch die Einnahme von Omega-3 Fettsäuren nur jedem angeraten sind.

Geschätzte 9 Millionen Erwachsene in den USA im Alter über 40 Jahren zeigen Anzeichen von makularer Degeneration (AMD). Die meisten Fälle, in denen das Augenlicht verloren geht, sind Fälle fortgeschrittener AMD – und davon sind rund 1,7 Millionen Menschen allein in den USA betroffen.

“Für die große Mehrheit der Personen mit AMD im Frühstadium oder ohne Anzeichen von AMD gibt es ansonsten keine Möglichkeiten, AMD zu verhindern oder eine Prävention zu betreiben. Jetzt ist nachgewiesen, dass Omega-3 Fettsäuren vielen Personen helfen können, das Risiko fast zu halbieren”.

Omega-3 Fettsäuren sind dafür bekannt, dass sie das Risiko von Herz-Kreislauf Erkrankungen und gefäßbedingten Erkrankungen erheblich mindern. Sie haben ebenso einen entzündungshemmenden Effekt, wirken gegen Arthersklerose und mindern die allgemeine Thrombosegefahr. Da Omega-3 Fettsäuren die Gefäße schützen, liegt auch der schützende Effekt auf die feinen Gefäße der Augen auf der Hand. Omega-3 Fettsäuren sind besonders in fettreichem Seefisch enthalten, weshalb von der WHO empfohlen wird, mindestens zwei Mal die Woche Fisch zu essen. Da diese Menge bei den wenigsten Menschen auf dem Speiseplan stehen, empfehlen Mediziner oft die Nahrungsergänzung durch Omega-3 Produkte.

Quelle: Archives of Ophthalmology
Published online ahead of print, doi: 10.1001/archophthalmol.2011.34
“Dietary n-3Fatty Acid and Fish Intake and Incident Age-Related Macular Degeneration in Women”
Authors: W.G. Christen, D.A. Schaumberg, R.J. Glynn, J.E. Buring